Inline lernen

Ich lieb meine Inlineskates. Seit 1997 lasse ich an trockenen Tagen das Fahrrad gerne daheim stehen. Ich lade meine Beine und mich zu einer Fahrt auf Inliner ein: Frei von Sattel, Griffen und Pedalen gebe ich ständig neue Richtungen vor und schwinge mit den Händen frei mit.


Inlineskaten macht Spaß

Ich beschleunige los, wie ich will, ohne irgendwelche Gänge zu wechseln — Das Fahrrad bremst los, so stark wie es will — Skater können nicht so fest bremsen. Ich weiß, wie weit mein Anhalteweg ist, und fahre in belebten Ortschaften langsam.

Inlineskating ist gleichzeitig zum Fahren und zum Spaß ein Sport, in dem Beweglichkeit, Koordination und Kraft zusammen treffen. Dieses Wunder kann ich überall dabei haben und über der Straße los schweben. Meterweise Dinge, mit denen sich das Verkehren mit Skates abhebt, gibt es zu Hauf allein auf dieser Seite.

Im Grunde genommen haben aber Fahrrad und Inlineskates eins gemeinsam — egal wie teuer sie sind: Hürden. Vor den ersten Metern und die ersten Meter selbst. Es kann erst Bing machen und sie sind weg, wenn wir die Schwelle zu einer unbekannten Physik tatsächlich überschreiten. Dann werden wir dieses Fahrgefühl erst selber beschreiben. Erfahrungen der Sorte Skating.

Ich schreibe nicht, um neuverpackten Skates bei der Regalflucht zu helfen. Beinahe ungebrauchte Skates bekommt man auch billig. Für alle Inline-Skates, die als Deko hausen und hoffen, dass entweder die Berge verschwinden oder Bremsenkönnen vom Himmel fällt! Für euch und eure Fahrer schreibe ich was schön ist.

Add Comment

* Required information
1000
What is the day after Friday?
Captcha Image
Powered by Commentics

Comments (0)

No comments yet. Be the first!